I Ging von Claus Claussen

Claussen, Claus: «I Ging: Grundlagen und Deutung»

Claussen, Claus: «I Ging»

Eines der Bücher, welches ich immer wieder lese und nie langweilig wird, ist das Buch:
2006 Claussen, Claus: «I Ging: Grundlagen und Deutung» S.300, deu.

Claussen bringt im ersten Teil eine ausführliche Einführung in das Yi Jing. Er beschreibt sowohl den Einfluss des Yin und Yang, als auch das Konzept des Menschen zwischen Himmel und Erde in seiner Vorweltordnung (früherer Himmel) mit der Entwicklung zum  späteren Himmel. Damit zeigt er die Entwicklung von Yin und Yang zu den 64 Hexagrammen auf. Anschliessend beschreibt Claussen verschiedene Methoden zur Orakelbefragung.

Im zweiten Teil werden die Deutungsprinzipien der 64 Hexagramme beschrieben. Was zeigen gewandelte Linien auf, welche tieferen Bedeutungen wie das Kerntrigramm befinden sich im Hexagramm usw., werden im Buch angesprochen. Dieser Teil schliesst mit Praxisbeispielen ab.

Im dritten Teil  beschreibt Claussen schliesslich die 64 Hexagramme mit seinen gewandelten Linien.

Das Buch endet mit einem kurzen geschichtlichen Überblick zum Yi Jing und Tabellen im Anhang.

 

Fazit

Das Buch eignet sich gut, um sich erstmals mit der traditionellen chinesischen Philosophie zu beschäftigen, da der Autor aus den Ursprüngen heraus das System der 64 Hexagramme aufzeigt. Es ist damit nicht nur eine Nachschlagwerk für Hexagramme, sondern auch ein Lehrbuch.

Bitte Teilen
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar